Der Forggensee

Der Forggensee

Die Faulenbacher Seen

Die Faulenbacher Seen

Die Brunner Ach

Die Brunner Ach

Der Weissensee

Der Weissensee

Faulenbacher Seen

Nur wenige Minuten von der Stadt entfernt, liegen in malerischer Umgebung die beiden Naturgewässer „Obersee“ und „Gipsbruchweiher“. Umrandet von tiefen Wäldern, abseits von jedem Lärm sind sie prächtige Kleinode dieser Landschaft.
Allein die Stille ringsum lässt das Angeln zur Erholung werden.

Größe: 7,2 Hektar (Obersee)
             1,2 Hektar (Gipsbruchweiher)

Tiefe:  7 m (Obersee)
         18 m (Gipsbruchweiher)

Fischarten: Hecht, Forelle, Karpfen, Schleie, Aal und Weißfische

Der Erlaubnisschein hat auch Gültigkeit für den Alatsee.

Fanglimit: Mit dem Alatsee insgesamt 2 Edelfische (Hecht, Forelle) sowie 2 Karpfen und 2 Schleien. Andere Fische haben keine Fangbeschränkung.

Es darf mit zwei Handangeln gefischt werden (1 Rute für Raubfische und 1 Rute für Friedfische).

Alle Köder (außer lebend) erlaubt.

Das Angeln vom Boot aus ist nicht erlaubt.


Angelsaison:
16. April - 31. Dezember

Kreisfischereiverein Füssen e.V.
An der Achmühle 12 · 87629 Füssen · Tel. 0 83 62 / 94 16 16 · Fax 0 83 62 / 94 15 76
info@fuessen-kfv.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.